Gelnägel einfach selber machen

Zu gepflegten Händen gehören auch schöne Fingernägel. Wunderschöne, lange Nägel zu haben, ist der Traum von vielen Frauen. Nicht alle besitzen aber von Natur aus welche.

Daher entscheiden sich viele Frauen für künstliche Fingernägel wie z.B. Gelnägel. Aber musst du dazu immer in ein Nagelstudio gehen und jedes mal Geld bezahlen? Inzwischen kannst du diese auch einfach zu Hause selber machen! Alles, was du dazu wissen musst, erfährst du auf dieser Seite.

Tipp
Hast du gerade wenig Zeit, um dir alle Details durchzulesen? Dann schaue direkt die besten Gelnägel-Startsets auf Amazon an.

Jetzt die besten Gelnägel-Starter-Sets ansehen

Wie kann man Gelnägel selber machen?

Wir Frauen achten bereits seit Jahrhunderten und Jahrtausenden auf unser Äußeres. Quellen belegen, dass sogar die alten Ägypter vor Tausenden von Jahren Wert auf die Pflege ihrer Nägel gelegt haben. So wurde zum Teil schon damals eine Art Nagellack verwendet, um für gepflegte und hübsche Nägel der Damen zu sorgen.

Heute verbinden viele Frauen Gelnägel mit ihrem Wunsch nach Schönheit. Doch wofür entscheidet man sich? Lässt man einen Profi an seine Nägel oder stellt man sich doch die Frage: Wie kann man Gelnägel selber machen?

Wie kann man Gelnägel selber machen?
Haben Sie sich dazu entschlossen die Modellage ihrer Nägel selbst zu übernehmen und keinen Profi ans Werk zu lassen, sollten Sie sich zunächst einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten verschaffen.

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten der Gelnägel-Modellage, für verschiedene Nageltypen, mit verschiedenen Inhaltsstoffen und verschiedenen Techniken.

Die Schablonenmodellage
Entscheidet man sich für diese Möglichkeit, so wird der eigene Nagel durch eine Schablone, die an den eigenen Naturnagel angepasst wird verlängert. Ein Vorteil dieser Methode ist, dass man die gewünschte Länge der Nägel selbst bestimmen kann.

Die Verwendung von „Tips“
Bei Tips handelt es sich um vorgefertigte Kunstnägel, die auf den eigenen Naturnagel aufgeklebt werden. Um die Fixierung zu vollenden wird anschließend ein Gel aufgetragen, das die Stabilität und das Halten der künstlichen Nägel gewährleistet.

Das benötigte Material
Wenn Sie sich dazu entschließen ihre Nägel selbst und ohne Hilfe eines Nagelstudios zu modellieren, benötigen sie natürlich das nötige Equipment. Sind Sie noch Anfänger, so bietet es sich für Sie am besten an, ein Starter-Set zur Modellage anzuschaffen. In diesen Sets sind meist ein UV-Lichthärtungsgerät, ein UV-Gel, ein Primer, ein Schleifblock (Buffer), Pinsel zum Auftragen des Gels, Feilen, Tips, Tipcutter, Nagelkleber, Schablonen, Wattepads und Desinfektionsmittel enthalten.

Sollten später einzelne Bestandteile des Sets aufgebraucht oder nicht weiter verwendbar sein, so ist es am praktischsten sein Equipment durch das Nachkaufen der fehlenden Materialien wieder aufzustocken.

Ich habe gute Erfahrungen mit folgendem Set gemacht:

UV Gel Starterset Starlight inkl. UV Gerät, Stempelset,...
39 Bewertungen
UV Gel Starterset Starlight inkl. UV Gerät, Stempelset,...
  • Exklusives Starterset mit viel Nailart Zubehör für modernes Nageldesign.
  • Für Einsteiger und Profis geeignet
  • 45tlg. Nagelstudio Starterset inkl. Schritt für Schritt Anleitung
  • UV Gel Technik für professionelle Nagelstudios.

Wie geht man vor?

  1. Zunächst sollten die Nägel in die gewünschte Länge und Form gefeilt werden.
  2. Anschließend wird die Oberfläche des Nagels mit einem Buffer bearbeitet, sodass die Oberfläche glatt ist und nicht mehr glänzt.
  3. Dann wird das Haftgel dünn auf den Naturnagel aufgepinselt und daraufhin durch das Nutzen der UV-Lampe ausgehärtet.
  4. Die hierbei entstehende Schwitzschicht wird nach dem Aushärten und nicht währenddessen beseitigt.
  5. Nun wird das Modellagegel in einer etwas dickeren Schicht aufgetragen, wodurch eventuelle Unebenheiten des Nagels beseitigt werden.
  6. Ist das Aushärten vollendet wird erneut die entstandene Schwitzschicht beseitigt.
  7. Als nächstes werden die Nägel, inklusive der neu-entstandenen Gelmodellage, wieder erneut in die gewünschte Form gefeilt. Hierzu kann ebenfalls der Buffer verwendet werden.
  8. Zum Schluss wird ein Versiegelungsgel aufgetragen, dessen Aushärtungszeit jedoch doppelt so lang ist, wie die zuvor, was für einen hübschen Glanz sorgt.
  9. Abschließend wird erneut die entstandene Schwitzschicht entfernt.

Empfehlenswert ist es zur weiteren Pflege der Nägel ein Nagelöl zu verwenden, sodass sich der Nagel bestmöglich von den möglichen Strapazen der Gelmodellage erholen kann.

Sally Hansen Vitamin E Nagel- und Nagelhautöl mit...
190 Bewertungen
Sally Hansen Vitamin E Nagel- und Nagelhautöl mit...
  • Transparentes, reichhaltiges Pflegeöl für gesund aussehende Nägel und unglaublich weiche...
  • Ideal bei Problemen mit trockener, rissiger Nagelhaut sowie trockenen, spröden Nägeln
  • Feuchtigkeitsspendende Formel für gesunde Nagelhaut und makellose, natürlich glänzende Nägel
  • Verbesserte Nagelflexibilität und Anregung des Nagelwachstums
  • Nagelpflege mit ätherischen Ölen aus Weizenkeimen, Aprikosenkernen, Vitamin E, Aloe und Panthenol

Was ist der Unterschied zwischen Gelnägel und Acrylnägel?

Zu den häufigsten Methoden der  künstlichen Fingernägel gehören Gelnägel und Acrylnägel. Wenn Sie noch nie künstliche Nägel hatten, ist erst einmal die Frage zu klären, für welche Sie sich entscheiden. Aber was genau ist der Unterschied zwischen Acryl und Gel?

Den Unterschied zwischen Acrylnägeln und Gelnägeln erkennt ein geübtes Auge auf Anhieb: Gelnägel sehen etwas natürlicher aus, sind dafür aber nicht so stabil. Bei Gelnägeln wird eine aus drei Lagen bestehende Gelschicht aufgetragen, die unter der UV-Lampe gehärtet wird. Nach Belieben können diese dann mit Nagellack oder NailArt verschönert werden. Auf den ersten Blick sehen sie in der Regel wie Naturnägel aus, nur eben vielleicht etwas länger, aber vor allem gepflegter.

Acrylnägel sind etwas für Profis. Eine spezielle Masse wird kurz vor der Modellage angerührt. Diese muss sehr schnell aufgetragen werden, entsprechend muss sie zügig verarbeitet werden. Aufgrund der notwendigen Geschwindigkeit schnell zu mischen und zu verarbeiten, wird hier Erfahrung vorausgesetzt. Dafür kann sich das Endergebnis sehen lassen: Harte, strapazierfähige Nägel.

Aufgrund des natürlichen Aussehens und weil sie gesünder für die Naturnägel sind, entscheiden sich viele Frauen für Gelnägel. Bei Gelnägeln sind verschiedene Varianten der Modellage zu unterscheiden:

  • Naturnagelverstärkung
  • Tip-Modellage
  • Schablonenmodellage

Bei der Naturnagelverstärkung werden die Nägel nicht verlängert, sondern lediglich mit Gel überzogen. Kurze Nägel werden verstärkt. Bei der Tip-Modellage wird ein sogenannter Tip auf den Naturnagel geklebt. Auf diesen Tip wird dann das Gel aufgetragen. Bei der Schablonenmodellage wird das Gel auf einer Schablone vormodelliert. Nach dem Aushärten des Gels wird die Schablone wieder vom Finger gelöst. Die Schablonentechnik ist schonender für Ihre Naturnägel.

French Nails

Am beliebtesten sind Gelnägel in French Maniküre. Dies ist Klarlack mit weißen Spitzen. Vorteil ist, dass man es nicht so schnell sieht, wenn die Nägel herauswachsen.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, seine Nägel mit NailArt verzieren zu lassen. Dies ist eine ausgesprochen beliebte Methode, um seine Nägel weiter aufzuhübschen. Dazu werden kleine Malereien oder Glitzersteine, Pailetten oder Glitzerpuder auf die Nägel aufgetragen.

Damit die Gelnägel lange halten und vor allem lange schön aussehen, sollten Sie sie regelmäßig auffüllen. Darunter versteht man das Schließen der Lücke am Nagel, die durch das Wachsen entstanden ist. Denn nur so bleiben die Nägel schön und stabil. Dieser Vorgang heißt Refill. Wie häufig das Auffüllen erfolgen muss, hängt vom natürlichen Wachstum der Nägel ab. Sie sollten aber alle 3 bis 4 Wochen einrechnen.

Wenn Sie sich zum ersten Mal Gelnägel machen lassen, sollten Sie daran denken, dass Sie den Umgang mit diesen vielleicht noch erlernen müssen. Denn sie sehen definitiv toll aus, können aber auch gewöhnungsbedürftig sein und zu Beginn sogar leicht störend wirken.

Ob Sie z.B. das Kleingeld an der Supermarktkasse aufsammeln, einen Reißverschluss schließen oder auch auf der Tastatur des Smartphones auf einmal anders tippen müssen. Es kann auf einmal ewig dauern bis man all diese alltäglichen Dinge wieder neu erlernt.

Ob Sie sich für Gelnägel entscheiden bleibt natürlich Ihnen überlassen. Aber mit Gelnägeln haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, mit unzähligen Möglichkeiten Ihre Fingernägel zu modellieren.

Die Vorteile von Gelnägeln

Gelnägel sind künstliche Finger- oder Fußnägel, welche aus einem Gel bestehen. Dieses Acrylgel wird auf die körpereigenen Nägel aufgetragen und unter einem UV-Licht ausgehärtet.

Was unterscheidet Gel- von Acrylnägeln?

Eigentlich enthalten alle Arten künstlicher Nägel Acryl, mit Acrylnägeln sind aber Zweikomponentenacrylnägel gemeint. Allerdings unterscheiden einige Nagelstudios das nicht korrekt. Fragen Sie daher lieber nach! Diese bestehen aus einer Flüssigkeit und einem feinen Acrylpulver. Nach dem Mischen beider Komponenten härtet das Material recht schnell aus, dabei entstehen Hitze und stechende Dämpfe, deren Einatmung man tunlichst vermeiden sollte.

Gelnägel sind elastischer und etwas dicker als Acrylnägel. Will man sie wieder entfernen, müssen Gelnägel in der Regel abgeschliffen werden. Mit Aceton und anderen Lösungsmittel sind Acrylnägel in der Regel recht schnell und einfach wieder zu entfernen. Seit einiger Zeit gibt es aber auch Gelsysteme (sog, „Soak-Off-Gele“), die man mit Lösemitteln ähnlich wie Acrylnägel entfernen kann.

Halten tun beide Nageltypen gleichlang. Wenn Ihre Fingernägel langsam wachsen, halten Sie etwa 4 Wochen bis sie erneuert werden müssen. Schnell wachsende Nageltypen sollten mit ca. 2 Wochen rechnen. Gelnägel im Besonderen sind für langes Tragen ausgelegt, man kann Sie immer wieder auffrischen. Das nennt man im Fachjargon „Refill“. Ein solcher Refill kostet dann je nach Nagelstudio 10-20€ weniger als eine Erstbehandlung. Diese Behandlung stellt auch die ursprüngliche Stabilität der Nägel wieder her.

Sind Gelnägel bei „Problem-Nägeln“ möglich?

Speziell für brüchige Fingernägel gibt es Gels mit beigemischten Glasfaserpartikeln („Fiberglasgele“), welche genau für solche Probleme entwickelt worden sind. Diese Partikel sind so fein, dass man sie mit bloßem Auge nicht sehen kann.

World of Nails-Design Premium UV-Gel Fiberglas, 1er Pack (1...
48 Bewertungen
World of Nails-Design Premium UV-Gel Fiberglas, 1er Pack (1...
  • dickviskose, glasklar, klare Fiberglasfasern
  • säurearm, leicht zu verarbeiten, selbstglättend
  • im Endprodukt hohe Stabilität mit hervorragender Haftung, keine Liftings mehr
  • für die Schablonen Technik / Nagelverlängerung sehr gut geeignet
  • auch zur Reparatur hervorragend geeignet

Bekannte Probleme bei Gelnägeln

Wer längerfristig künstliche Fingernägel trägt, kann seine Fingernägel schädigen. Durch den fehlenden Kontakt mit Sauerstoff härtet das Kreatin, der Stoff, aus dem Nägel sind, nicht vollständig aus. Das macht die Fingernägel dünner und brüchiger. In Extremfällen kann es nach dem Abnehmen der künstlichen Nägel bis zu 5 Monate dauern, bis der natürliche Nagel wieder seine ursprüngliche Festigkeit hat.

Da es mit künstlichen Nägeln schwierig ist, den Bereich darunter sauber zu halten, bilden sich dort vermehrt Viren, Bakterien, Keime oder Pilze. Die unzureichende Aushärtung des Kreatins verstärkt diesen Effekt noch. Aus diesem Grund ist es in einigen Berufen verboten, künstliche Fingernägel zu tragen. Dazu zählen unter anderem OP-Personal, Laboranten oder Ärzte.

Allergische Reaktionen sind zwar seltener geworden, treten aber immer noch auf. Falls man Ausschläge, eine schuppige Haut oder Schmerzen an den Nägeln haben sollte, ist es ratsam, sich die Nägel umgehend wieder entfernen zu lassen. In anderen Artikeln zu diesem Thema finden wird oft behauptet, dass die Lichtbehandlung der Nägel zu Hautkrebs führen kann. Das ist zwar grundsätzlich richtig, allerdings nur dann, wenn die Lichtquelle UVB-Strahlen enthält. Bei modernen LED-Systemen ist das allerdings nicht der Fall.

Warum sollte man Gelnägel kaufen?

  • Sie sind günstiger als Acrylnägel.
  • Gelnägel kann man relativ leicht immer wieder erneuern.
  • Durch drei separate Schichten ist beinahe jedes Motiv auf den Nägeln möglich.
  • In einem professionellen Nagelstudio ist die Gefahr, dass man Probleme mit Keimen hat, eher gering.

Gelnägel – Was muss man beachten?

Nagelgel hat eine andere Konsistenz als der herkömmliche Nagellack. Er trocknet nicht von selbst und muss daher mit UV oder LED Licht gehärtet werden. Es gib drei verschiedene Arten in der Nagelkunst, wie man die Gelnägel aufträgt. Entweder mit einer Schablone, nur eine Tip-Modellage oder eine natürliche Nagelverstärkung. Das Gel wird immer in drei Schichten aufgetragen.

Manchmal nach Geschmack des Trägers wird noch eine Schicht French-Tips, also die weiße Schicht des ausgewachsenen Nagels, künstlich obendrauf gelegt. Gelnägel sind dann von Nöten, wenn man entweder sehr dünne und dadurch brüchige Nägel hat, oder durch schwere Arbeit, Krankheiten oder Fehlbildungen die Nägel nicht mehr ansehnlich sind. Sie verhindern auch, dass man an seinen Nägeln kaut.

Der Unterschied zu Acrylnägeln

Der Unterschied zwischen Gelnägeln und Acrylnägeln besteht in der Verarbeitung. Bei Gelnägeln hat man eine feste Masse, die man selbst gestalten muss und dann per UV-Licht härten muss. Acrylnägel lässt man an der Luft trocknen. Gel ist beweglicher als Acryl. Wenn man die Gelnägel entfernen möchte, muss man diese komplett durch exzessives Feilen entfernen. Dies tut man am besten mit einer elektrischen Feile.

Dies sollte man aber nur tun, wenn man Erfahrung damit hat. Wenn man abrutscht kann man seine Haut schwer verletzen und den natürlichen Nägeln schaden. Deshalb sollte man Gelnägel am besten von einem professionellen Nagelkünstler auftragen und entfernen lassen. Natürlich kann man das Gel auch auswachsen lassen, was aber auch sehr unansehnlich aussehen kann. Acrylnägel lassen sich einfacher durch Aceton beseitigen. Acryl kann außerdem einen schweren Geruch enwickeln, während Gel geruchlos ist.

Gelnägel können zu einer permanenten Sache werden, da man nach dem Abfeilen, immer wieder eine neue Schicht auftragen kann. Wenn man etwas falsch macht, kann man eine Gelschicht leicht wieder wegfeilen. Falls Ecken und Kanten und vielleicht sogar Löcher im Gel entstehen, sollte man diese Ausbessern lassen. Dieses Ausfüllen stellt sicher, dass die natürlichen Nägel untendrunter stabil bleiben.

Denn der natürliche Nagel wird automatisch weicher und instabiler, wenn er von einer Gelschicht überdeckt wird und dadurch nicht an die Luft kommt. Je nach dem wie schnell die Nägel wachsen sollte man zum Ausfüllen regelmäßig alle drei bis fünf Wochen gehen. Wenn man sich daran hält, kann man Gelnägel sehr lange tragen. Sollte sich ein Riss zeigen oder das Material sich ablösen, rät es sich, das Gel so schnell wir möglich auszubessern.

Nagellacke

Eine gewöhnliche Gelmodellage kostet in einem Nagelstudio circa 45€. Das Auffüllen kostet etwas weniger. Wenn man die Gelnägel lieber selbst machen möchte kann dies genauso so viel kosten. Allerdings sollte man daran denken, dass man das richtige Zubehör dazu benötigt, was dann wesentlich teurer ausfallen kann. Außerdem sollte man beachten, dass das Selbermachen viel Übung mit sich bringt und daher wesentlich zeitintensiver ist als sich ein gutes Nagelstudio auszusuchen und nach einer Stunde fertig zu sein und wahrscheinlich auch günstiger davon gekommen ist.

Professionelle Nagelkünstler können alle möglichen kreativen Nägel für einen Formen. Es geht hier nicht nur um die verschiedenen Formen wie Stilettos, Ballerinas oder Mandel, sondern auch um die Designs wie Druck, 3D-Applikationen und Zeichnungen mit der Hand.

Gelnägel – Was kostet das Schönheitsprogramm für die Nägel?

Sie haben unschön geformte oder brüchige Nägel und möchten diese in einen echten Blickfang verwandeln? Dann sind Gelnägel eine gute Wahl. Sie können den Naturnagel verstärken und sehen optisch ansprechend aus. Worum es sich genau handelt und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, erfahren Sie hier. Die Kunstnägel entstehen durch das Auftragen eines speziellen Gels auf den Naturnagel.

Dies geschieht üblicherweise in drei Schichten. Gehärtet wird das Gel mithilfe spezieller UV- oder LED-Lampen. Auf diese Weise modellierte Nägel sind elastisch und ästhetisch. Sie lassen sich übrigens nicht abkauen, sodass Nägelkauen und dadurch entstehende unschöne Risse und Kanten der Vergangenheit angehören. Um das Gel wieder zu entfernen, werden die Nägel mit speziellem Werkzeug abgeschliffen oder auch -gefeilt. Natürlich können Sie sie auch herauswachsen lassen, doch das stellt in der Übergangszeit keine besonders ansehnliche Lösung dar.

Alle genannten Schritte gehören zum Service eines jeden Nagelstudios. Davon gibt es mit Sicherheit auch eines in Ihrer Nähe.

Doch nun zurück zur Ausgangsfrage: Gelnägel – Was kostet das Ganze eigentlich? Die Kosten einer Neumodellage belaufen sich auf etwa 40-70 Euro, je nach ausgewähltem Nagelstudio. Das Design kann übrigens ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack angepasst werden. Egal, ob Sie einfarbig, glitzernd oder metallisch schimmernd bevorzugen, Gelnägel sind vielseitig und durch ihre Stabilität alltagstauglich. In das Gel können je nach Vorliebe während der Modellage beispielsweise Muscheln oder Pailletten eingearbeitet werden.

Auch das Modellieren mit einem hellen Gel ist möglich. Auf dieses lassen sich Nagellacke in verschiedenen Farben auftragen, ohne dass etwas durchschimmert. Wachsen die Gelnägel heraus, wird ein sogenannter Refill notwendig. Dabei wird die durch das natürliche Nagelwachstum entstandene Lücke zwischen Nagelbett und Gelnagel aufgefüllt. Der Nagel sieht dadurch wieder vollständig aus und wird stabilisiert.

Je nachdem wie schnell Ihre Naturnägel wachsen, sollten Sie alle 2-4 Wochen einen Refill einplanen. Preislich ist mit 30-35 Euro zu rechnen. Gelnägel sind besonders stabil. Sollte doch wider Erwarten einmal etwas abbrechen, ist ein Ausbessern dringend angeraten. Grund dafür ist, dass sich in einen kaputten Nagel schnell Bakterien einnisten können, die zu Entzündungen führen. Im Nagelstudio kostet eine solche Reparatur 5-10 Euro und ist in kurzer Zeit gemacht.

Gibt es kostengünstigere Varianten?

Nun fragen Sie sich, ob es eine kostengünstigere Variante gibt? Da passt die Antwort auf die Frage „Gelnägel – Was kostet das, wenn ich es zuhause selbst mache?“ gut. Gele verschiedener Arten und Hersteller sind online oder in speziellen Shops erhältlich. Der durchschnittliche Preis liegt bei 4-10 Euro pro 5 Milliliter. Zudem benötigen Sie wie der Profi eine geeignete Lampe zum Aushärten der Gelnägel.

Startersets, bestehend aus der Lampe selbst sowie Modellierzubehör, liegen preislich zwischen 20 und 50 Euro. Mit einem solchen Set für den Hausgebrauch wird Ihnen der Gang zum Nagelstudio erspart. Nicht nur die Neumodellage, sondern auch alle notwendigen Refills können Sie ganz einfach zuhause erledigen. Do it yourself heißt es hierbei! Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Im Vergleich zu Acrylnägeln sind Gelnägel übrigens günstiger. Zudem werden bei der Modellage keine chemischen Dämpfe freigesetzt, die sich schädlich auf Ihre Gesundheit auswirken könnten.

Ich habe gute Erfahrungen mit folgendem Set gemacht:

UV Gel Starterset Starlight inkl. UV Gerät, Stempelset,...
39 Bewertungen
UV Gel Starterset Starlight inkl. UV Gerät, Stempelset,...
  • Exklusives Starterset mit viel Nailart Zubehör für modernes Nageldesign.
  • Für Einsteiger und Profis geeignet
  • 45tlg. Nagelstudio Starterset inkl. Schritt für Schritt Anleitung
  • UV Gel Technik für professionelle Nagelstudios.

Welche Produkte werden benötigt, um Gelnägel selber zu machen?

Sie möchten Ihre Gelnägel selber machen? Mit etwas Übung und den richtigen Produkten ist das kein Problem. Hier erfahren Sie, welche Produkte Sie für selbstgemachte Gelnägel brauchen. Bevor Sie Gel auf Ihre Nägel auftragen, sind einige vorbereitende Schritte notwendig. Dazu gehört selbstverständlich die gewohnte Maniküre. Sie brauchen Utensilien, um Ihre Fingernägel z. B. von Schmutz und überflüssiger Nagelhaut zu befreien.

Zur Basisausstattung für schöne Nägel gehört selbstverständlich auch eine Nagelfeile. Hier empfiehlt sich vor allem eine Bananenfeile. Mit dieser feilen Sie ihre Nägel in Form wie ein Profi. Sie eignet sich besonders für die Ausbesserung der Geloberfläche ihrer Gelnägel, nachdem Sie das Gel aufgetragen haben. Durch die abgerundete Form der Bananenfeile auf der einen Seite kommen Sie auch in die empfindlichen Ecken des Nagels, ohne die Nagelhaut zu beschädigen.

Profi Nagelfeile Schwarz 100/180 Kernfarbe pink/rot - 5er...
71 Bewertungen
Profi Nagelfeile Schwarz 100/180 Kernfarbe pink/rot - 5er...
  • Packung mit 5 Stück - In höchster Nagelstudio Qualität - flexibler Schaumstoffkern in pink
  • Professional Black Nagelfeile mit Körnung aus Siliziumcarbid
  • 100/180 Körnung (grob + fein) - Eine powervolle Körnung aber in Kombination mit der Bindung leicht...
  • Farbe: schwarz - abwaschbar und desinfizierbar
  • [auch als 50er Packung unter der Amazon Nummer B004VQ6UXA erhältlich]

Doch bevor Sie zu diesem Schritt gelangen, sind weitere vorbereitende Maßnahmen notwendig. Diese sind einfach, sollten deswegen aber nicht unterschätzt werden. Sie müssen zunächst eine solide Basis für das Gel schaffen, damit dieses auch auf Ihrem Nagel hält.

Dafür benötigen Sie einen Nagelbuffer. Mit diesem “buffen” Sie sanft die Oberfläche ihrer Nägel. So entfernen Sie Unebenheiten, Hautreste und die Ölschicht auf dem Nagel. Auf diese Weise präparieren Sie den Nagel für das Gel und verbessern die Basis für seine Haftbarkeit.

5 Stück NAILFUN Profi Polierblock Buffer der neuen...
56 Bewertungen
5 Stück NAILFUN Profi Polierblock Buffer der neuen...
  • Wir haben den Polierblock überarbeitet und die Flächen farbig gestaltet sowie mit einem Aufdruck...
  • 5 Stück 4-seitiger Polierblock
  • Für den professionellen Einsatz für alle Modellage Systeme im Nageldesign - besonders sanft zum...
  • Perfekter Polierblock für den Hochglanz der Fingernägel und ideal für die Naturnagelmaniküre
  • Sowie hervorragend geeignet zum polieren von Kunstnägeln

Im nächsten Schritt müssen Sie den Nagelstaub abtragen, der durch den vorherigen Prozess entstanden ist. Hierfür gibt es spezielle Nagelreiniger. Diese sind, ähnlich wie Nagellackentferner, in Flaschen erhältlich und werden auf die gleiche Art angewendet.

Nail Cleaner 500ml (99,9% Isopropanol) + 500 Zelletten (1...
112 Bewertungen
Nail Cleaner 500ml (99,9% Isopropanol) + 500 Zelletten (1...
  • 1x Nail Cleaner 500ml in bester Nagelstudio Qualität (99,9% Isopropanol kosmetisch rein)
  • 1x 500 fusselfreie Zelletten (1Rolle) - sehr saugfähig - 13 Lagen
  • 1x Pumpflasche / Dispenser (leer) - Die Pumpflasche kann vom Bild abweichen (je nach Vorrat)
  • NAILFUN Nailcleaner kosmetisch rein in der weissen wiederverwendbaren Kunststoff-Flasche mit...
  • Die Deckelfarbe der Pumpflasche kann zwischen pink und schwarz variieren (je nach Vorrat)

Sehr empfehlenswert ist außerdem ein Primer. Diesen tragen Sie wie Nagellack auf, bevor Sie Ihre Nägel mit Gel modellieren. Er agiert als Haftvermittler für das Gel und verhindert Liftings. Liftings treten häufig am Übergang zur Nagelhaut auf, indem Luft zwischen Nagel und Gel gelangt. Wenn dies geschieht, löst das Gel sich an diesen Stellen vom Nagel. Es sieht nicht schön aus und ist lästig. Daher sollten Sie nie auf einen Primer verzichten, auch wenn sein Anwenden nicht zwingend notwendig ist.

NAILFUN Haftvermittler Primer 15ml in der Pinselflasche -...
146 Bewertungen
NAILFUN Haftvermittler Primer 15ml in der Pinselflasche -...
  • Inhalt: 15 ml
  • dünn auf den Naturnagel auftragen und trocknen lassen oder 30 Sek. unter die UV-Lampe
  • verstärkt die Haftung von Gel, Acryl oder Fiberglas bei der Modellage auf dem Naturnagel
  • vorbeugende Maßnahme gegen das Lifting von Modellagen
  • geeignet zur Verarbeitung aller Nagelmodellage Systeme

Für die Gelnägel selbst brauchen Sie selbstverständlich Nagelgel, meist in kleinen Döschen erhältlich. Weiterhin brauchen Sie einen Pinsel zum Auftragen dieses Gels. Den richtigen Pinsel zu finden kann eine Herausforderung sein. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen und Größen. Grundsätzlich gilt: verwenden Sie den Pinsel, mit dem Sie am besten arbeiten können.

Zuletzt brauchen Sie außerdem eine UV-Lampe oder LED-Lampe. Der Unterschied zwischen den Lampen liegt in der Aushärtezeit. Nachdem Sie Ihre Nägel präpariert und das Gel aufgetragen haben, muss es aushärten. Unter einer UV-Lampe dauert dieser Prozess in der Regel zwei Minuten. Eine LED-Lampe ist meist weniger klobig und benötigt dabei für den gleichen Prozess nur eine Minute.

Angebot
SUNUV SUN8 36W UV LED Lampe Nageltrockner für Gel Nagellack...
89 Bewertungen
SUNUV SUN8 36W UV LED Lampe Nageltrockner für Gel Nagellack...
  • GEMÜTLICH WEISSES LICHT: Das weiße LED Licht der SUN8 ist schonender als das herkömmliche blaue...
  • ANWENDBAR FÜR ALLE ARTEN VON GEL-NAGELLACK: die LED Lampen sind von neuester Technologie und...
  • HOCHGESCHWINDIGKEITS- TECHNOLOGIE: Die "Double Power"- Funktion beschleunigt den Prozess doppelt so...
  • AUTOMATISCHER SENSOR UND 99s SCHMERZFREIER MODUS: SUN8 hat einen "Smart Sensor", wenn der Nagel in...
  • TRAGBAR UND EINFACH IN DER ANWENDUNG: Mit seinem schönen Design und der weiten Öffnung können Sie...

Beim Aushärten von Gelnägeln entsteht ein öliger Film auf dem Nagel. Dieser lässt sich ebenfalls sanft mit dem Nagelreiniger entfernen. Nachdem Sie das Gel nun aufgetragen haben, kommt die Bananenpfeile abermals ins Spiel. Mit dieser können Sie nun Schönheitsverbesserungen vornehmen. Feilen Sie die Form ihrer Gelnägel wie auch die Oberfläche nach. So entfernen Sie mühelos Unebenheiten im Gel und verbessern nochmals das Gesamtbild.

Wieso halten meine Gelnägel nicht?

Es gibt immer mehr Möglichkeiten für uns Frauen unserem Wunsch von einem gepflegten, strahlenden Äußeren immer näher zu kommen. Für viele Frauen sind modellierte Nägel untrennbar mit Ihrem Wunsch und Streben nach Schönheit verbunden. Haben sie sich einmal für die Modellage von künstlichen Nägeln entschieden möchten sie viele nicht mehr missen. Doch was tun, wenn der Gelnagel plötzlich nicht mehr wie gewohnt hält oder sich sogar vollkommen vom Naturnagel ablöst?

Wieso halten meine Gelnägel nicht? Der wahre Grund

Unter einem sogenannten „Lifting“ versteht man eine Ablösung der Gelnägel von den Naturnägeln. Diese bilden häufig einen optimalen Nährboden für Bakterien und andere Krankheitserreger. Die Ursachen für solche Liftings sind verschieden. So sollte zuerst eine mögliche Allergie gegen die Gelmodellage ausgeschlossen werden. Sollte sich so eine Allergie gegen das genutzte Material bei der Modellage der Gelnägel bestätigen, die zu einer Abstoßung der künstlichen Nägel führt, sollte dieses auf keinen Fall weiter verwendet werden.

Ratsam ist es in diesem Fall sich über mögliche Alternativen zu informieren. Eine andere Ursache könnte außerdem eine bestehende Schwangerschaft sein. Die damit verbundene Hormonumstellung der Frau, kann ebenfalls Auswirkungen auf das Hautbild und sogar auf das Nagelbild haben. Schwangere Frauen neigen häufig zu fettigeren Nägeln als gewöhnlich, was in einigen Fällen bereits die Erklärung für das bestehende Problem sein kann.

Auch die Einnahme bestimmter Medikamente, darunter Antibiotika, kann Auswirkungen auf den Nagel und die Modellage haben. So kommt es zum Teil vor, dass bestimmte Stoffe, die in den Medikamenten enthalten sind, die Inhaltsstoffe der Modellage beeinträchtigen. Hat man Probleme mit dem Haften der Kunstnägel kann ebenfalls ein einfacher Blick auf den eigenen Alltag genügen.

Sind Ihre Nägel möglicherweise ständig beansprucht, da Sie während ihrer Arbeit stetig belastet werden? Auch Hausarbeit und die damit häufig verbundenen aggressiven Säuberungsmittel können der Gelmodellage schaden. Sollten Sie zu dem Schluss kommen, dass Ihre alltäglichen Aktivitäten der Auslöser für nichthaftende Gelnägel sein könnten, so können Sie in diesem Fall nicht viel mehr tun, als möglichst vorsichtig vorzugehen. Die Verwendung von Gummihandschuhen bei der Hausarbeit kann sich unter Umständen bereits positiv auf Ihr bestehendes Problem auswirken.

Wie kann man die Haftung der Gelnägel verbessern?

Zuerst ist zu erwähnen, dass die Nägel nicht mit Aceton, der häufig in Nagellackentferner enthalten ist, in Verbindung kommen sollten, da dieser die Nägel zusätzlich poröser macht. Wie bereits erwähnt kann auch die Verwendung von Gummihandschuhen während der Hausarbeit einen positiven Effekt haben. Am besten ist es Ihre Gelnägel alle 3 bis 4 Wochen auffüllen zu lassen, um Ihnen einen optimalen Halt zu gewähren.

Die Lücke, die normal beim Herauswachsen entsteht wird somit aufgefüllt und eventuelle Schwachstellen des Gelnagels werden ausgebessert. Sollten Sie selbst Ihre Nagelmodellage durchführen, so sollten Sie stets darauf achten, dass die verwendeten Materialien nicht das angegebene Haltbarkeitsdatum überschreiten. Zu alte Produkte gewährleisten nicht mehr den optimalen Halt auf dem Nagel und sorgen so häufig dafür, dass der Gelnagel bestenfalls nur für einen kurzen Zeitpunkt auf dem Naturnagel haftet.

Die Abklärung möglicher Ursachen für Ihr Problem und ein bedachtes und sorgfältiges Umgehen mit Ihren Gel- und Naturnägeln kann oft schon eine erhebliche Verbesserung bewirken.

Wie kann man Gelnägel auffüllen?

Gelnägel sind unter Frauen sehr beliebt und viele können nicht genug davon bekommen, ihre schönen Hände zu verzieren. Dabei taucht immer wieder die Frage auf „Wie kann man Gelnägel auffüllen?“. Im Grunde benötigen Sie nur die richtige Anleitung und schon sind die Gelnägel wieder aufgefüllt. Nun sind Sie sicher ganz motiviert mehr darüber zu erfahren. Nachfolgend erfahren Sie alles an Informationen die es benötigt um diese Aufgabe zu erfüllen.

Wie kann man Gelnägel auffüllen? – Anleitung

Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Nägel ungefähr alle vier Wochen aufgefüllt werden. Nur so kann die Haltbarkeit garantiert werden und die Nägel schauen immer schön und frisch gemacht aus.

Es ist sehr empfehlenswert eine Person mit professioneller Ausbildung in diesem Bereich das Auffüllen übernehmen zu lassen. Das Erste womit begonnen wird ist eine gründliche Desinfektion der Hände. Idealerweise nutzt man dafür eine Sprühdesinfektion mit einem hohen Alkoholgehalt.

Wenn die Nägel lackiert sind, müssen diese im nächsten Schritt gereinigt werden. Dafür wird in der Regel ein acetonfreier Nagellackentferner genutzt. Nun sollte die Nagelhaut bearbeitet werden. Das Ganze geschieht mit einem sogenannten Pferdefuß oder auch Rosenholzstäbchen. Im Anschluss daran werden die Nägel gefeilt und etwas gekürzt. Damit sich im Bereich der Nägel kein Schmutz absetzt und alles schön gründlich ist wird mit Hilfe eines Cleaners entfettet.

Maybelline New York Express Nails Nagellackentferner ohne...
64 Bewertungen
Maybelline New York Express Nails Nagellackentferner ohne...
  • Für eine schnelle und gründliche Entfernung von Nagellackrückständen
  • Feuchtigkeitsspendend dank Avocadoöl - für eine nagelschonende Anwendung
  • Acetonfrei
  • Enthält Avocadoöl

Nach diesem gesamten Prozess zur Vorbereitung kann dann das Gel aufgetragen werden. Man bearbeitet zuerst alle Finger einzeln und lässt diese dann unter UV-Licht aushärten. Es ist möglich das immer etwas vom Gel verlaufen ist und aus diesem Grund muss nach dem Aushärten nochmal eine Feinkorrektur durchgeführt werden. Hier wird die Nagelform richtig schön gefeilt und direkt danach wird der Staub der dabei entstanden ist entfernt.

Sollte alles wieder sauber sein und jede Schmutzschicht entfernt sein dann kann man den Glanz oder auch die Versiegelung auftragen. Auch bei diesem Schritt ist es notwendig, alles nochmal unter dem UV-Licht aushärten zu lassen. Nachdem alles abgeschlossen ist, kann man dann ganz bequem die Nägel lackieren oder einen Sunblocker auftragen. Für den entspannenden Abschluss werden die Nägel als auch die Hände nochmal schön mit Öl einmassiert.

Wie kann man Gelnägel ohne fremde Hilfe auffüllen?

Wie bereits erwähnt ist es sehr ratsam eine Fachtkraft die Schritte vornehmen zu lassen aber das ist kein Muss. Sollten Sie es sich zutrauen dann gilt im Grunde die gleiche Anleitung wie oben beschrieben. Dafür sollten alle nötigen Utensilien vorhanden sein oder besorgt werden. Das Auffüllen der Gelnägel sollte unter keinen Umständen schnell oder nebenbei gemacht werden. Nehmen Sie sich ein ruhiges und vor allem sauberes Plätzchen und schon kann die Arbeit losgehen.

Es ist wichtig jeden Schritt gründlich und vorsichtig abzuarbeiten damit die Nägel am Ende genau Ihren Wünschen entsprechen. Die Frage „Wie kann man Gelnägel auffüllen?“ ist also im Grunde kein Hexenwerk und kann auch von Ihnen selbst vorgenommen werden. Der Weg zur einer ausgebildeten Fachkraft ist allerdings immer wesentlich ratsamer. So können Sie sicher sein dass alles ordentlich gehandhabt wird. Letztenendes will das Gelnägel auffüllen gelernt sein und Bedarf Übung.

Wie kann man Gelnägel entfernen?

Schon seit Jahrhunderten, Jahrtausenden und möglicherweise sogar noch länger legen viele Frauen großen Wert auf ein strahlendes, gepflegtes Äußeres. Für einige von ihnen gehören auch Gelnägel zum Gesamtpaket eines angenehmen Äußeren dazu. Haben auch Sie sich schon öfter die Frage gestellt: „Wie kann man Gelnägel entfernen?“

Wie so oft gibt es auch bezüglich diesen Themas verschiedene Möglichkeiten.

1. Mit Feile und Nagelfräser

Eine Nagelpfeile hat vermutlich jede Frau, die Wert auf gepflegte Fingernägel legt, zu Hause. Möchten Sie lieber einen Nagelfräser zur Entfernung nutzen, ist jedoch auch das kein Problem, da die meisten Geräte für einen nicht allzu hohen Preis zu kaufen sind. Entscheiden Sie sich für diese Methode sollten Sie zunächst eine gröbere Feile nutzen um die oberste Gelschicht wegzufeilen.

Cadrim Elektrisch Nagelfräser Fräser Nagelfeile Maniküre...
211 Bewertungen
Cadrim Elektrisch Nagelfräser Fräser Nagelfeile Maniküre...
  • 💅 Vielfältige Einsatzmöglichkeiten - mit hochwertigem Metall gefertigt. Schnitzen,...
  • 💅 Einstellbare Geschwindigkeit - Angewendet für Gel, Acryl, Glas, natürliche Nägel oder...
  • 💅 Komfortabele Bedienung - Ruhiges und glattes, sehr schwingendes Design für Komfortgriff.
  • 💅 Keine Glocken und Pfeifen - Bohrer und Schleifbänder lässen Sie sofort loslegen, einfach...
  • 💅 Für Qualitätsproblem stehen wir Ihnen jede Zeit zur Verfügung! 30 Tage...

Je näher Sie hierbei dem Naturnagel kommen, desto ratsamer ist es eine feinere Feile zu verwenden. Außerdem wichtig ist, dass Sie stets eine dünne Schicht des Gels auf der oberen Nagelschicht zurücklassen um diese bestmöglich zu schützen. Wichtig bei dieser Methode ist es stets darauf zu achten nicht zu vorschnell herunter zu feilen, damit der Naturnagel nicht verletzt wird.

2. Das Herauswachsen

Sollten Sie sich für diese Methode entscheiden, so haben Sie die schonenste Möglichkeit gefunden ihre Nägel ohne weitere Schädigung zu entfernen. Was Sie jedoch mit bedenken sollten ist, dass diese Möglichkeit deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Abpfeilen, das meist bereits nach einer Stunde beendet ist. Im Durchschnitt wachsen unsere Nägel ca. 2,2 Milimeter im Monat. Sie müssen kein Mathegenie sein um durch einen einfachen Blick auf Ihre Nägel festzustellen, dass ein Monat allein nicht ausreichen wird, um den Kunstnagel vollständig herauswachsen zu lassen.

Das Herauswachsen der Gelnägel dauert ca. 3 Monate, je nach Nagelwachstum. Diese Methode ist sehr einfach umzusetzen. Sie lassen den Nagel einfach wie gewohnt wachsen und feilen lediglich den Teil des Kunstnagels ab, der nachgewachsen ist. Sollte Sie der dadurch entstandene, etwas unschöne, Übergang von Kunstnagel und Naturnagel stören, so besteht für Sie die Möglichkeit die Wartezeit durch die Nutzung eines Nagellacks zu überbrücken.

Wichtig ist bei der möglichen Entfernung des Nagellacks darauf zu achten, dass Sie acetonfreien Nagellackentferner benutzen, da das enthaltene Aceton sonst unnötig das Gel angreift und die Nägel so poröser macht.

3. Durch Abreißen?

Auf keinen Fall sollten Sie auf die Idee kommen ihre Gelnägel einfach abzureißen. Auch wenn im Internet häufiger von dieser Möglichkeit gelesen werden kann, ist sie dennoch nicht zu empfehlen. Es kann sein, dass Sie Glück haben, jedoch ist es auch genauso gut möglich, dass Sie ihren Naturnagel hierbei langfristig schädigen, und so einiges an Geld in eine mögliche Rettung ihres Nagels gesteckt werden muss.

Anschließende Pflege

Nachdem Sie Ihre Nägel erfolgreich entfernt haben ist es zu empfehlen, dass Sie Nagelöl oder andere gleichwertige Nagelpflegeprodukte verwenden, damit sich der Nagel von den durchlebten Strapazen erholen kann. Außerdem ratsam ist es Ihre Nägel nach Möglichkeit recht kurz zu halten, da sie vorerst gegebenenfalls weicher sind als gewohnt und somit auch anfälliger dafür einzureißen.

Nagelöl - Nagelhautöl Mit Naturreinem 100 % Zitronenöl -...
11 Bewertungen
Nagelöl - Nagelhautöl Mit Naturreinem 100 % Zitronenöl -...
  • Kümmern Sie sich um die Gesundheit und Schönheit Ihrer Nägel mit NATURREINEN KOSMETISCHEN ÖLEN
  • Rein natürliche Pflege für schöne und gesunde Nägel.
  • Jojobaöl und Traubenkernöl verwöhnen die Nagelplatte und die Nägel mit Vitaminen. Zitronenöl...
  • Frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und synthetischen Zusätzen von AROMATIKA
  • Klicken Sie auf die Taste mit schützen Sie Gesundheit und Schönheit Nägel

Wo kann man Gelnägel kaufen

Es gibt zwei Varianten Gelnägel zu kaufen: Die erste Möglichkeit wäre die Gelnägel im Fachhandel bzw. in einer Drogerie zu erwerben. Die andere Methode wäre, die Gelnägel im Internet zu bestellen. Wir haben uns die Mühe gemacht die Vor- und Nachteile der beiden Varianten aufzulisten, um Ihnen die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

Gelnägel im Fachhandel bzw. in einer Drogerie kaufen: Bequem in dem Laden um die Ecke einkaufen zu gehen und das Produkt direkt am selben Tag in der Hand zu halten ist hier ein klarer Vorteil. Doch an dieser Stelle muss man klar anmerken, dass die Auswahl in jedem Geschäft (egal wie groß dieses ist) niemals so groß ist wie im Internet. Die Verkäufer vor Ort haben meistens nur eingeschränkt Ahnung von den Produkten und empfehlen meistens nur aus Willkür. Denn: Ein Verkäufer hat immer die Aufgabe Produkte schön zu reden, egal wie die eigentliche Qualität dieser Produkte ist.

Gelnägel im Internet bestellen: Bequem von zuhause aus mit nur wenigen Mausklicken das gewünschte Produkt bestellen. Besser geht es nicht! Klar, der Versand dauert meistens einige Tage. Aber dennoch wird hier der Geduldige belohnt.

Die Auswahl ist um ein Vielfaches größer als im Geschäft um die Ecke und man hat unter jedem Produkt Erfahrungsberichte von anderen Käufern. Dementsprechend können wir Ihnen an dieser Stelle nur empfehlen ihre Gelnägel im Internet zu bestellen. Hier haben Sie mit Abstand die größte Auswahl, können sich mit Hilfe der Rezensionen bestens beraten lassen und müssen nicht einmal das Haus verlassen.

Auf dieser Seite haben wir diverse Produkte vorgestellt, die wir weiterempfehlen können. Wir hoffen an dieser Stelle wir konnten Sie zum Thema „Gelnägel“ umfangreich informieren und konnten Ihnen weiterhelfen!

Und falls Sie jetzt Lust bekommen haben das Thema Gelnägel selber machen in die eigenen Hände zu nehmen, schauen Sie sich am besten zunächst folgendes Starter-Set an:

UV Gel Starterset Starlight inkl. UV Gerät, Stempelset,...
39 Bewertungen
UV Gel Starterset Starlight inkl. UV Gerät, Stempelset,...
  • Exklusives Starterset mit viel Nailart Zubehör für modernes Nageldesign.
  • Für Einsteiger und Profis geeignet
  • 45tlg. Nagelstudio Starterset inkl. Schritt für Schritt Anleitung
  • UV Gel Technik für professionelle Nagelstudios.